Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Fame ML-30R Megatone


Zu meinem Fame ML-30R Megatone Verstärker bin ich nur gekommen, weil ich mir ein Multieffekt-Gerät zugelegt habe (Digitech RP 155, siehe extra Gallerie).

An meinen Vox DA-5 konnte ich dies nicht anschließen. So musste also ein Verstärker her, der einen Effekt-Loop hat.
Für einen Familienvater mit beschränktem Gitarren-Budget ist die Auswahl da nicht so üppig.Nach ausgiebiger Suche im Internet viel meine Wahl dann auf besagten Fame ML-30.

Dies hier sagt der Hersteller über sein Produkt:

Druckvoller Sound auch bei Zimmerlautstärke. Nicht jeder kann seinen Amp in den eigenen vier Wänden immer voll aufdrehen, um den gewünschten Sound zu bekommen. Mit diesem Amp habt ihr die Lösung für dieses Problem, denn der ML 30 R entfaltet auch bei Zimmerlautstärke einen absolut ausgewogenen und druckvollen Sound. Dabei ist es ganz egal, ob sich der ML 30R gerade im cleanen oder verzerrten Betrieb befindet. Mit der vielseitigen EQ-Einheit ist die Umsetzung der eigenen Klangvorstellung auch bei diesem kleinen Combo möglich und man kann weiter an seinem eigenen Sound mit dem unverkennbaren Wiedererkennungswert feilen.

Features:

* 25 Watt
* 1x8 Speaker
* Clean/Overdrive Kanäle manuell auf der Vorderseite umschaltbar
* Reverb
* Kopfhörerausgang
* Fußschalteranschluss
* Gewicht : 10 kg

Im Clean-Betrieb finde ich ihn wirklich gut! Auch bei geringe Lautstärke klingt er voll und kräftig. Der Federhall lässt sich schön dosieren und hat einen tollen Sound. Auch die Klangregelung arbeitet einwandfrei und effektiv.

Der Overdrive ist für meinen Geschmack nicht ok. Ich finde ihn zu extrem und für mich persönlich nicht nutzbar.
Allerdings brauch ich diese Einstellung nicht, da ich ja meinen RP 155 vorgeschaltet habe.

Ich denke für den günstigen Preis und meinen Verwendungszweck ist der Fame ein toller Verstärker, der mir viel Spass macht!